Mittwoch, 12. März 2014

mmm # 40 oder: Mein erstes Knotenkleid

Heute mal ein ganz schneller MMM-Post - ich komme im Moment nicht wirklich zum Bloggen. Entweder ich habe Fotos gemacht, mag aber nichts dazu schreiben. Oder es gibt schon einen fertigen Blogpost, aber keine Fotos dazu....Kennt Ihr das auch?

Nun ja, einen fertigen Post über meine Nähpläne im Januar und Februar (!) kommt noch, ich hatte mir für den Winter nämlich das Nähen von Oberteilen vorgenommen. Jetzt, im März und April sind Kleider dran und hier kommt das erste Exemplar:

 
Ein Knotenkleid (mein allerallererstes übrigens!)


Eigentlich ist das ein Kleiderschnitt, den ich sonst nicht gut tragen kann, da ich damit irgendwie immer schwanger aussehe. Derzeit ist das ja kein Problem, der Mehrweitenbedarf in der Taille ist abgedeckt und das Kleid trägt sich sehr bequem!

SchnittKnotenkleid aus Simplicity 3/2013 (Modell 57).
Stoff: Ein Rest war von diesem Kleid noch übrig. Tja und dann reichte es doch nicht und so habe ich eben dieses ursprüngliche Kleid, das ich wegen des unvorteilhaften Rockteiles (falscher Stoff für den Schnitt) ohnehin fast nie anhatte, kurzerhand abgeschnitten zum Oberteil umgewandelt und aus dem Rest die Ärmel für obiges Kleid zugeschnitten.
Modifikationen: Die Ärmel wurden dann doch gekürzt und, da sie sehr weit waren, am Saum zur Falte zusammengenäht. Bei einigen anderen Näherinnen sah ich außerdem, dass das gekräuselte Rückenteil durch normale Abnäher ersetzt wurde. Das würde ich glaube ich jenseits der Schwangerschaft auch unbedingt vorziehen. Im Moment finde ich den eingezogenen Gummizug im Rücken aber sehr praktisch.
Bei den beiden Folgemodellen habe ich zum einen eine FBA vorgenommen und zum anderen noch mehr Weite im Bruch des vorderen und rückwärtigen Rockteils zugegeben.
Fazit: Ja! Sehr bequem und im Moment auch ein sehr vorteilhafter Schnitt für mich (oder? oder?). 
Das schwarze Folgemodell hatte ich letzten Sonntag beim großartigen Nähfrühstück an! 
Und bei einer dritten Version aus sommerlichem Blumenjersey fehlen nur noch die Ärmel (und ich stehe vor der Frage: Kurz oder lang??)....beides wird noch gebloggt :-)

Liebe Grüße, bis bald,
Stefanie

Kommentare:

  1. Das sieht seehhr gut aus! Ich bin schon gespannt auf deine anderen Versionen (sommerlicher Blumenjersey schreit doch geradezu nach kurzen Ärmeln, oder?).

    Für meine Figur ist ein Knotenkleid auch nix, was ich sehr schade finde, im Gegensatz zu dir werde ich auch in diesem Leben keine Gelegenheit mehr haben, berechtigterweise schwanger auszusehen ;-)

    Ich wünsche dir weiterhin eine schöne schwangere Zeit

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön schaust Du aus in Deimen Kleid und dem strahlenden Lächeln. Der Schnitt passt perfekt und der Knoten ist ein toller Blickfang. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  3. Ach schön, das Schnittmuster hatte ich auch schon genäht. Das ist perfekt für den Bauch. Deins sieht sehr schön aus. LG

    AntwortenLöschen
  4. Das Leuchten der Schwangeren, da ist es :-) Sehr gut geworden das Kleid. Der Bauch ja sowieso, aber das Kleid sieht darum herum herovrragend aus!
    Lieben Gruß von der anderen Kugel
    Cati

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht sehr hübsch aus! Dein Kleid vom Sonntag war übrigens auch toll. Wie funktioniert denn eine FBA bei Knotenoberteilen?

    AntwortenLöschen
  6. Gut siehst du aus! Und perfekt, dass du so einen gut passenden Schnitt hast - bzw. anpassen kannst.
    Der Bauch ist jedenfalls sehr hübsch verpackt. Alles Gute euch beiden!

    AntwortenLöschen
  7. Sehr gelungenes Kleid, steht dir ausgezeichnet!
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Ach wie schön, das habe ich ja gar nicht mitbekommen! Du siehst hinreißend aus, und das Kleid passt doch perfekt! Liebe Grüße und herzlichen Glückwunsch!
    Nastjusha

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, von Euch zu lesen!