Dienstag, 12. Februar 2013

Müllmann

Letzte Woche stieg in der Kinderkrippe von Herr B. die große Faschingssause.
Die Kleinen übten seit 2 Wochen Faschingslieder (wissen sie, was sie da singen?) und tanzten hingebungsvoll Boogie-Woogie.
Zur großen Party (ohne Eltern wohlgemerkt, man feierte unter sich) gab's dann Livemusik an der Gitarre, Würstchen, Tomaten-Mozarella-Sticks, Gürkchen, Fleischbällchen und Gummibärchen.
Und natürlich: alle kamen verkleidet.

Herr B. wollte dieses Jahr als Müllmann gehen.
Aha.

Weil's ein Müllmannoutfit aber nicht in seiner Größe zu kaufen gab, hab ich kurzerhand bei der Berufsbekleidung* echte Müllmann-Klamotten in XXL bestellt, alles aufgetrennt und Herrn B.s Kostüm selbst genäht:


In diesem Monat wurde wahrscheinlich viel für Fasching genäht. Was so alles für Jungs entstanden ist und sonst noch entsteht, könnt Ihr in dieser Link-Sammlung sehen: *Made4Boys.*

Und weil heute ja auch Dienstag ist, verlinke ich mich auch bei all den anderen Dienstagskreativen hier: *Creadienstag*

Euch allen einen schönen Dienstag - in welchem Outfit auch immer ;-)
Stefanie



* auch rührend: Meiner Bestellung über ungefähr 3MarkFuffzig lag ein Notizblock und ein Bleistift und ein Willkommensbrief bei und seither bekomme ich auch den Newsletter per Mail. Ich bin jetzt also immer auf dem Laufenden was stahlkappengesicherte Schuhe für den Bau und extra schmutzabweisende Latzhosen mit Schlaufen in Bauchhöhe für Werkzeug angeht. So ein netter Service! Wenn Herr B. die richtige Größe trägt, wird da sicher bestellt, denn schmutzabweisend, reißfest, unkaputtbar - das können auch kleine Menschen gebrauchen!

Kommentare:

  1. Sieht ja sehr professionell aus! Schön gemacht, Stefanie!
    Und wenn bei dem jungen Mann auch etwas vom Arbeitsethos mitschwingt - perfekt...

    LG, Petra

    AntwortenLöschen
  2. Wo haste denn bestellt? Mit 3MarkFuffzig haste wohl leicht untertrieben ;-) Den Anzug finde ich ich toll...LG

    AntwortenLöschen
  3. ein sehr originelles kostüm! und in meinen augen heldischer als suoerman;)
    Dieses neongewebe lässt sich übrigens toll zu applikationen und streifen auf vintagestoffen verarbeiten und reste müsstest du ja noch haben;) ich hab solch eine weste nämlich mal im sozialkaufhaus gefunden und konnte dann meinen neonlüsten nachgehen (wimpelkette in neon;)
    herzliebst birgit

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein tolles Kostüm und ne schöne Idee ein Originalteil umzuarbeiten. Bei der regelmäßigen Infos über Stahlkappenschuhe und schmutzabweisende Latzhosen musste ich kichern, denn ich habe beruflich mit der Thematik zu tun.

    Liebe Grüße
    Frau Ollewetter

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, von Euch zu lesen!