Mittwoch, 17. April 2013

mmm [me made mittwoch] # 25

Also, ein Blick nach draußen, liebe MMM-Ladys und Gentlemen, es lässt sich nicht länger leugnen:
Der Winter ist vorbei!
Passend zur explodierenden Blumenpracht (und Pollenpracht, an dieser Stelle ein herzliches Beileid für alle Heuschnupfengeplagten!) zeige ich heute mein neues Sommerblumenjäckchen:


Schnitt: Simplicity (eines der Meine-Nähmode-Hefte aus dem letzten Jahr...)
Stoff: ähämm. Eine Tischdecke von meiner Oma :-)
Modifizierungen
JA, das ist jetzt mal was! 
Seit ewigen Zeit nähe ich und bin immer wieder sehr unglücklich über die Passform an der hinteren Mitte. Da waren IMMER Falten. Meist habe ich versucht, das auszugleichen, indem ich die Hüften weiter und die Taille enger gemacht habe. Nur, die Falten sind nie ganz verschwunden. Im Gegenteil, 1-2 Teile sind schon derartig überangepasst in die Tonne gewandert...Jetzt weiß ich nach einem Blick in ein uraltes Burda-Schneiderbuch woran's liegt: an meinem Hohlkreuz, das eine verkürzte Rückenlinie verlangt! 
Hier gibt's schon mal eine ganz passable Anleitung. Und ich muss sagen: Es funktioniert!
Fazit: Der Stoff ist eine feste, angenehm tragbare Baumwolle (für 'ne Tischdecke: Wow!). Aber halt schon ein bißchen gewöhnungsbedürftig bunt. Ich muss heute nicht besonders glaubhaft wirken vor meine Studenten treten, sondern werde den Praxistest erstmal beim schnöden Einkaufen unternehmen...Wenn mich dabei niemand gießen wollte, werd' ich den Selbstversuch mal auf's Büro ausweiten und berichten :-)

Hier beim MMM, den heute Julia anführt, haben sich wie immer viele schöne Frauen (und Männer?) versammelt, ich geh' gleich mal gucken, wer sonst noch als Blumenstrauß rumläuft, hihi.

Euch einen wunderbaren Tag!
Stefanie

Kommentare:

  1. Eine tolle Idee, mit dem Stoff, oder war das ein Scherz? Sieht sehr schön aus, und Chapeau, der Rücken sitzt perfekt. Ein wunderbares Frühlingsjäckchen!
    lG
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! Nein, nein, es ist wirklich eine Tischdecke...Meine Oma hatte sie oft im Sommer draußen auf dem Terrassen-Tisch liegen :-)

      Löschen
  2. Also, wenn dieses Jäckchen keine gute Laune auslöst, dann weiss ich auch nicht. Und was
    man unter all den fröhlichen Blumen von der Passform erkennen kann, ist wirklich überzeugend. Neben der Tatsache, dass wir beide heute in Omas gute Stücke gefüllt sind, hat mich dein humorvoller Post schmunzeln lassen.

    Liebe Grüße, Mascha

    AntwortenLöschen
  3. Cool, als Jäckchen macht sich die Tischdecke aber noch viel besser! Sieht super aus und passt perfekt zum Gute-Laune-Wetter!
    VLG Ena

    AntwortenLöschen
  4. Hübscher Jackenschnitt und das Blumenmuster ist großartig.
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Wundervoll ist Dein Jäckchen und ich bin sicher, niemand im Supermakt wollte Dich gießen! Zieh es ruhig in die Uni an, dann ist Dir die Aufmerksamkeit der STudies sicher ;-) Schaut echt super aus und dank für den Link zum Tutorial. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. und...wie viele komplimente hast du heute im praxistest eingeheimst? von mir bekommst du jedenfalls jetzt auch noch ein riesengroßes dazu: für den stoff, für die ausführung und fürs ausprobieren;)
    liebst birgit

    AntwortenLöschen
  7. Super ist das Jäckchen geworden. Bin auch bekennende Tischdecken- und Bettwäschenverwerterin ;-). Schön sind die gelben Knöpfe.
    LG, Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Ohja... das ist richtig bunt. Ich mag es entweder super schlicht oder richtig bunt. Mir gefällt dieser Schnitt. Sehr sommerlich.

    P.S.: Ich habe das gleiche Problem wie Du: Hohlkreuz. Ich muss fast bei jedem Schnitt den Rücken kürzen.

    AntwortenLöschen
  9. wie schön. Damit machst du dem Frühling aber echt Konkurrenz.

    Liebe Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
  10. pretty hübsch, das teil... und von wegen "ähem, tischdecke" :-) : ist doch super, dass so ein hübsches stöffchen noch verwendung findet. mach ich ab und an mit ausrangierter bettwäsche - die hat nämlich den vorteil, dass sie schon x-mal gewaschen wurde und nix mehr einlaufen kann :-)

    außerdem, wenn das muster so schön ist - who cares.

    liebe grüße
    von ulrike

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, von Euch zu lesen!