Sonntag, 21. April 2013

Obstmäntelchen mit Hindernissen

Nachdem ich letztes Wochenende und am Anfang der Woche nicht wirklich zu Sinnvollem in der Lage war (*krank*), steige ich diesen Sonntag wieder ein beim Himmelfahrtkommando:
ER WIRD TOLL, mein Früchte-Mantel :-)

Futtermantel und Außenstoffmantel sind schon zusammengenäht, der Außenmantel passte bei der Anprobe auch ganz wunderbarlich. Ich bin also eigentlich schon recht weit....ABER.

Aber der hintere Beleg am Futtermantel ist auf merkwürdige Weise um insgesamt 6 (in Worten: "sechs") Zentimeter zu kurz geraten. Komisch, beim Zuschneiden, flüchtigen Schnittteilevergleich und Nähen fiel mir nichts auf. Erst nach gewissenhafter Anprobe des zusammengenähten Teils merkte ich, dass der Futtermantel im Vergleich zum Außenstoffmantel einen winzigen Halsausschnitt hat, merkwürdige Beulen am Nacken macht und die Schultern nach hinten oben ziehen....Man sollte sich halt nie krank und nachts und übermüdet und nervös und überhaupt an die Nähmaschine setzen. Nie.

Nun gut, mein Schlachtplan ist simpel: Hinteren Nackenbeleg wieder raustrennen, neu zuschneiden (diesmal richtig!), neu annähen und hoffen, dass sich das Puzzle fügt....Daumen drücken, bitte :-)

Wie weit die anderen Mitstreiterinnen schon sind, könnt Ihr hier nachlesen, beim dritten Treffen des Himmelfahrttreffens, organisiert von Steffi und Alex - vielen Dank!

Liebe Grüße und einen schönen Restsonntag!
Stefanie

Kommentare:

  1. Oh, dein Mantel sieht schon Super cool aus. Anfangs war ich ja schon skeptisch wegen dem Soff, jetzt nicht mehr. Toll.
    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  2. ich finds klasse! und auch der futterstoff passt hervorragend!
    und das mit dem nackenbeleg; das ist doch ein klacks *totalüberzeugtguck*
    sonja

    AntwortenLöschen
  3. Oh nein, wie ärgerlich! Dabei sieht der Mantel richtig schön aus - das MUSS einfach klappen, so wie Du das jetzt geplant hast!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Das kriegst Du hin! Du hast es ja noch rechtzeitig bemerkt, alles wird gut.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine tolle Idee! Ein Obstmantel! Ich bin gespannt auf das fertige Modell, auch, weil ich den Schnitt vielleicht auch nähen möchte.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin begeister von dem Mantel, hab ja schon immer an den Stoff geglaubt. Das mit dem Futter klappt bestimmt. Freu mich schon den Mantel in "Life" zu sehen. Gruß Mama

    AntwortenLöschen
  8. Wow, ich bin gespannt auf das Endergebnis. Ich kenne das auch, man schneidet etwas genau nach Vorlage aus und trotzdem ist dann ein Teil zu kurz. Ich habe keine Ahnung, wohin die fehlenden Zentimeter verschwinden. Aber solange man einen Plan B hat ist alles in Ordnung.

    Viele Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
  9. Der Mantel ist ja schon weit, auch wenn du nochmal auftrennen musst. Er sieht schon jetzt wunderbar aus :)

    Herzlichst
    musicnsun

    AntwortenLöschen
  10. Wow! Sieht wirklich appetitlich aus. Drücke die Daumen, daß Du das Belegproblem löst. ICh habe ja echt eine Abneigung gegen die Dinger und ersetze bei Oberteilen wo's geht immer gerne durch Schrägband.

    AntwortenLöschen
  11. Irgendwelche Hürden gilt es immer zu überwinden, oder? Aber ich bin zuversichtlich, dass das fruchtige Teil super wird!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  12. Der Mantelwird bestimmt schön. Viel Glück beim neuen Zuschnitt. LG

    AntwortenLöschen
  13. Wow, du bist ja echt schon weit! Und hier "Man sollte sich halt nie krank und nachts und übermüdet und nervös und überhaupt an die Nähmaschine setzen. Nie." stimme ich absolut zu. Es reicht auch nur krank oder nur übermüdet oder nur nervös ;-) Wobei ein bisschen positive Aufregung ja nicht verkehrt ist, weil man (ich) sonst unkonzentriert ran geht.
    Viele Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  14. dieser mantel wird ein traum! auch, wenn der weg zum orangenhimmel ein bissel beschwerlich ist...
    liebst birgit, die sich auf den fertigen freut

    AntwortenLöschen
  15. Das sieht doch schon sehr vielversprechend aus! Der kleine Rückschlag in Form des Nackenbelegs sollte keine all zu große Hürde vor dem fertigen Mantel sein. ich bin schon sehr gespannt :-)

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  16. Hallo ich näh das selbe Modell.Bin gespannt wie das bei mir alles passt.Viel Erfolg,dein Soff ist super.
    LG Annette

    AntwortenLöschen
  17. Das wird ja ein verrückter Mantel! Aber zum verrückten Stoff gibt´s ja einen schönen schlichten Schnitt.
    Respekt wegen der Näherei! Bei meinen drei Mantelversuchen haben Innen- und Außenteil nie so recht zusammengepasst. Aber ich übe noch :-)

    AntwortenLöschen
  18. Toll! (Und genau das Richtige an diesem grauen Tag) Mir geht es wie Alex, ich bin auch Beleg-durch-Schrägband-Ersetzerin. Ich frücke dir die Daumen, dass du dich schnell zurechtfindest!
    LG, Juli

    AntwortenLöschen
  19. wow, dein Mantel ird sicher toll aussehen!
    ich hoffe, das mit dem Beleg funktioniert dann im nächsten Versuch auch so, wie es soll!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  20. du nähst einen mantel? toll! sogar mit futter. sag mal, ist dein blick nicht erwacht ;) vermisse deinen gartenblick für april. wenn du magst, kannst du ihn noch nachreichen. ich habe vorsorglich einen 31. april dafür erfunden ...

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, von Euch zu lesen!