Sonntag, 21. Dezember 2014

WKSA 2014: Finale!

Ein wunderschöner Sonntag ist das heute bei uns: Frühlingshaft warm, blauer Himmel mit Schäfchenwolken und föniger, lauwarmer Wind.
Na, nur die weihnachtliche Stimmung will trotz der kiloweise gebackenen und verdrückten Plätzchen so irgendwie nicht aufkommen....

Egal, da heute das Finale des diesjährigen WKSA auf dem MMM-Blog stattfindet, habe ich mein Weihnachtskleid trotzdem angezogen:


Das Kleid ist eigentlich schon seit 2 Wochen fertig, es fehlte nur noch der Saum. Irgendwie hatte ich erst gestern Nacht Lust dazu. Komisch, so kurz vor dem Ziel verlässt mich sonst eigentlich nicht die Nählust...

Hier die Seitenansicht mit furchtbar krumpeligen Ärmeln, die sich nicht besser einsetzen ließen und jetzt mit den Falten leben müssen. Und die Rückenansicht mit Raffung mittels Gummiband (an die Nahtzugabe genäht) zwischen den beiden rückwärtigen Abnähern, die ich gestern noch hinzugefügt habe. Das Rückenteil ist für meine Verhältnisse sehr weit geschnitten und sah ziemlich sackig aus. Enger wollte ich es aber nicht nähen, da ich dann einen Reißverschluss gebraucht hätte. So ist es ein Kompromiss, der mir gut gefällt und an Heiligabend sicher auch praktisch ist - es passt eine Menge Essen rein :-)
Die Rückseite der Taschenklappen ist mit japanischem Koi-Stoff gefüttert und den Saum habe ich von Hand genäht, damit sich der geschwungene Saum auch ja nicht wellt. Damit die Stiche immer im gleichen Abstand genäht werden, habe ich mir Strichlein auf den Daumen gemalt - eine geniale Idee, die ich (wenn ich mir richtig erinnere) mal bei Andrea entdeckte!

Das Kleid gefällt mir gut, vor allem der geschwungene Saum hat etwas sehr Elegantes und das Mantelartige der Rückansicht ist auch sehr schön. Das Vorderteil passt nach einigen Änderungen sehr gut, der Kragen legt sich schön (ich denke, dass er das nur tut, wenn das Oberteil wirklich gut passt, sonst würde er dauernd abstehen und sich verziehen) und der tiefe Ausschnitt ist mal etwas anderes. Einzig die Ärmelausschnitte sind etwas zu weit, so dass ich die Arme nicht wirklich weit nach oben nehmen kann. Macht aber nichts: Zum Bauschmücken wird es gehen, da unsere Tanne nicht so hoch sein wird :-)
Mal sehen, ob das Kleid den Sprung in den Alltag schafft, dann mal mit einem schwarz-weiß-geringelten Shirt drunter in Anlehnung an Lucy, bei der ich den Schnitt zum ersten mal sah.


Und jetzt bin ich sehr gespannt auf die anderen Weihnachtskleid-Näherinnen, die sich ab heute auf dem MMM-Blog sammeln - angeführt von Dodo und Frau Kirsche in zwei unglaublich schönen Kleidern! Vielen herzlichen Dank an Euch beide, dass Ihr uns mitgenommen habt auf die diesjährige Weihnachtskleidernäh-Reise...

Falls wir uns vorher nicht mehr lesen, wünsche ich Euch allen jetzt schon wunderschöne Feiertage mit viel Ruhe, Erholung und Muße!

Liebe Grüße,
Stefanie

Kommentare:

  1. Sehr schön das Kleid. Steht dir großartig. Und den Saum habe ich auch noch nicht fertig. Aber alles mit der Hand nähen, hmmm, muss ich mir mal überlegen. LG mila

    AntwortenLöschen
  2. Sehr hübsch geworden. Toll ! Schöne Feiertage und liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde Dein Kleid ganz toll! Der weich fließende Stoff macht es sehr edel und die schönen Details ebenso. ich drücke die Daumen, dass Du das Kleid oft tragen wirst, schaut super aus. Von hellem Wetter konnten wir im Norden nur träumen um 15:30 uhr war es zappenduster.... LG und schöne Feiertage! Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. Sehr sehr hübsch!

    liebe Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
  5. Schön geworden. Das mit den Strichen auf dem Daumen werde ich mir merken. LG Doro

    AntwortenLöschen
  6. Das Kleid hat was, nicht zu schick und nicht gewöhnlich! Sehr schön geworden.
    Eine schöne Weihnachtszeit und liebe Grüße,
    Liane

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schick! Die Kindelein werden entzückt ob der feschen Mutti sein und ich bin entzückt über den Daumen-Strich-Saum-Trick :-)
    Ein frohes Fest mit funkelnden Kinderaugen wünscht
    die Cati

    AntwortenLöschen
  8. Da sieht der Schnitt in deinem Schwarz doch gleich noch einen ticken eleganter aus. Sehr schick mit dem Spitzen-Shirt und raffiniert mit den roten Schuhen.
    Puh, wir haben es geschafft und keine von uns hat Schiffbruch mit Dakota erlitten :-)
    Die Idee mit dem Gummiband merk ich mir falls ich nochmal eines nähe und auf den Reißverschluss verzichten möchte, vorausgesetzt der Stoff ist weich genug, ich denke bei mir wäre das nicht so schön gefallen wie bei dir.
    Lieber Gruß
    und wunderschöne Weihnachtten,
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Ist superschön geworden, und passt perfekt zu Deinem Typ.Und auf die Ärmel guckt kein Mensch, dafür bieten Dein Kleid und Styling mit Spitzentop und den tollen roten Schuhen viel schönere Hingucker! Und die Abstands- Striche-auf -Daumen-Methode ist ja obergenial. Das werd ich mir auf alle Fälle merken, denn bei manchen Sachen mach ich auch lieber Handsäume.
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  10. Ein wirklich schönes Kleid, steht dir ausgezeichnet! Schöne Weihnachten wünsch ich dir!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  11. Klasse geworden, steht dir prima. Ich finde das Dakota rictig klasse.
    Eine wundervolle Weinahchtszeit und einen guten Rutsch
    herzlichst Melanie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, von Euch zu lesen!