Samstag, 13. Oktober 2012

Himmlisches Arbeiten

Was meine Arbeit angeht, hatte ich richtig richtig viel Glück:
Ich weiß mittlerweile recht gut, was ich wahnsinnig gerne mache und gut kann, 
und genau das darf ich jeden Tag tun.
Ich lese beruflich Bücher, die ich auch privat nach Feierabend lesen würde.
Ich "muss" fast täglich Musik hören und darüber nachdenken.
Überhaupt: Nachdenken! Dafür werde ich zu einem Großteil bezahlt.

Eigentlich fällt mir das jeden Tag auf, wenn ich die großen Türen zum großen Haus aufschiebe, 
in dem mein Büro ist: Dass ich hier sehr richtig bin und eigentlich 
(zumindest fühlt sich's im Moment so an) gar nicht mehr weg will.

Daher macht es auch nüscht, dass mein Blick in den wundervoll blauen sonnigen Herbsthimmel heute durch die Fensterscheiben meines Büros geht...

Ein lieber Gruß an die Raumfee, die jeden Samstag Himmelsblicke sammelt,
und an Euch alle da draußen!
Lasst es krachen :-)

Stefanie


EDIT: 
Lustig, mir gefällt der Blick aus meinem Bürofenster offensichtlich so gut, dass ich das schon mal fotografiert und Euch *hier* gezeigt habe....nun ja, jetzt könnt Ihr Euch vorstellen, was ich oft im Büro mache - verträumt aus dem Fenster starren, *hüstel*

Kommentare:

  1. Also ich glaube, beim damaligen Blick waren die Fenster noch besser in Schuß. ;-)
    Nichtsdestotrotz ist das ein herrlicher Büroausblick und ich hätte ihn auch gern so grün. Inklusive der Freude and er arbeit, die Du offensichtlich hast. Zumindest klingt es ganz nach einem sehr erträglichen Job, den ich mir momentan besser vorstellen könnte als meinen eigenen.
    Ich freue mich, dass Du babei bist bei der Sammlung der schönsten Bloggerhimmel hier:
    http://pinterest.com/dieraumfee/in-heaven
    ... der jetzt auch deinen Arbeitshimmel enthält. :-)

    Hab ein schönes Wochenende -
    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huh, stimmt, das sieht aus, als ob der Fensterrahmen blättert - dieser Eindruck ist aber nur der entsetzlich schlechten Fotoqualität geschuldet - Handy halt...In Wirklichkeit blättert's hier noch nicht so dolle...

      Schöne Grüße,
      Stefanie

      Löschen

Ich freue mich, von Euch zu lesen!