Sonntag, 25. November 2012

Weihnachtskleid-Sew-Along

Ein Weihnachtskleid-Sew-Along - ich bin dabei!

Nachdem ich mich mitten im Sommer begeistert durch die alte Link-Sammlung des letzjährigen Weihnachts-Sew-Alongs bei Catherine geklickt hatte, kommt diese neue Aktion gerade recht: Weihnachten gehört für mich seit ich denken kann zu den Anlässen, bei denen man sich richtig schön macht und fein anzieht.
Das erste mal Liedschatten? An Weihnachten! Das erste mal hohe Schuhe? An Weihnachten.
Das heißt, kleidungstechnisch gehören wir nicht zur Würstchen-und-Kartoffelsalat-Fraktion (Kartoffelsalat gibt's bei uns erst an den Feiertagen nach Heiligabend). Und daher stapeln sich auf dem Nähtisch und im Kopf ohnehin schon Projekte, die sich auch unter dem Baum sehr gut machen würden....
....bleibt nur zu hoffen, dass die Zeit diesmal reicht und ich nicht wie beim Wintermantel-Sew-Along klammheimlich auf der Strecke bleibe...

Danke auf jeden Fall an Katharina von sewing addicted für die Organisation!

Heute ist also der erste Termin, Katharina hat ihn mit "Motivation und Link-Sammlung" überschrieben - sehr gut, ich hätte da gleich mal drei Vorschläge meinerseits:

Nummer 1:
Aus diesem wunderbar angenehmen Woll-Stoff vom Stoffmarkt (in echt etwas mehr beige/cognac und mit deutlicher zu erkennenden eingewebten hellblauen, dickeren Fäden)
Möchte ich ein Kleid nähen mit dem Oberteil 
von diesem Burda-Schnitt (8/2012, Modell 115)
                              
Und Rockteil und Schal 
von diesem Burda-Modell (8/2011, Modell 125)

PLUSPUNKT: Das Oberteil ist schon zugeschnitten und auch mal zusammengesteckt
GROßES MINUS: Es sitzt überhaupt nicht! Aber so was von überhaupt nicht, dass ich wahrscheinlich sehr viel dran rumpfriemeln muss, um das gute Stück hinzubekommen (Brustabnäher, hintere Abnäher, Schulterbreite, Taillenlinie, Länge des Oberkörpers, Ärmel....)

Nummer 2:
Da ich gerne Hosen anziehe, wäre das eine echte Alternative: Eine Kombi aus weiter Marlenehose und eng anliegender Weste. Den Stoff gibt's schon und (räusper...) die Hose ist auch schon ziemlich fertig. Würde nur noch die Weste fehlen, für die ich noch keinen Schnitt habe. Das müsste bis Weihnachten aber machbar sein. Ja mehr noch: Ich könnte dann auch Herrn B. noch eine Weihnachts-Hose aus dem Reststoff schneidern. Hm....

Stoff und Schnitt wären diese hier:
 Gilt so ein 80er Schnitt eigentlich schon als Vintage? ;-)


Nummer 3:
Letzte Weihnachten lag unter dem Baum ein dickes, weiches Paket für mich von meinen Eltern.
Drin war ein Stoff, den ich bis jetzt oft angeschaut und gestreichelt habe, weil er so schön ist.
Aber anschneiden - Puh! Das hab' ich mich nicht getraut.
Wann also, wenn nicht jetzt könnte der große Moment für diesen Stoff gekommen sein?

Ein Weihnachtskleid aus einem Weihnachtsstoff!
           
Ist das ein Stoff oder ist das ein Stoff?

Wenn man das so sagen darf: Da steckt Drama drin! Theater, große Gesten!
Also wenn ich daraus ein Weihnachtskleid nähe, müsste ich es kurz darauf mindestens noch in die Oper anziehen. Oder ins Theater. Mal sehen...

Das Problem ist hier eher der Schnitt: Der muss ganz schlicht sein und ohne viele Abnäher.
Und da kommt mir doch gleich ein Kleid in den Sinn, das sich trotz anfänglicher Skepsis zum absoluten Lieblingskleid in diesem Herbst gemausert hat. Das könnte gehen!
PROBLEM: Der Weihnachtsstoff reicht möglicherweise nicht für Ärmel. Sowieso sehen Ärmel aus dem Stoff wahrscheinlich nicht gut aus. Das heißt: Ich müsste den Schnitt, der eine etwas merkwürdige Ärmel-Schulter-Partie hat, umändern - pfff!

Tja, einiges an Kopfzerbrechen - aber es sind ja noch...moment! mal nachrechnen.... es sind noch vier Wochen bis Weihnachten...... (vier? NUR vier???)

So, und jetzt guck' ich gleich mal HIER, wer sich sonst noch Gedanken über die weihnachtliche Kleiderfrage macht.

Liebe Grüße,
Stefanie



Kommentare:

  1. Hallo Stefanie,

    ich will den dritten Stoff sehen - Das ist ja der Hammer! :D Ehrlich gesagt hat es mich gleich an ein Charleston-Kleid erinnert. Also gerader Schnitt vielleicht mit 'fremdstofflichen' Trägern oder angetäuschten Ärmeln. Lange Ärmel erscheinen mir für den Stoff auch sehr unpassend - lieber ein Jäckchen?

    ..und was würde Mutti sich sicherlich freuen, wenn Du den verschenkten Stoff trägst ;)

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Der Stoff ist ja mal der Hammer. Ich kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen, das schreit nach einem Charleston Kleid. Ich bin sehr gespannt für was du dich entscheiden wirst.

    LG,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. ich würde auch ein eher gerade geschnittenes kleid bei diesem stoff als pasend sehen. allerdings wären mir ärmel auch lieber - und die bitte aus feinem georgette - möglichst echtem seidengeorgette, das hat der kleiderstoff wirklich verdient -.
    und zum Übergang dann evtl ein schmaler strickähnlicher ( nicht GEstrickt!!) schlauchschal - auch aus dem georgette) der, um den hals gelegt -am eckigen ausschnitt- dann die optische verbindung zu den ärmeln herstellt.
    seiden georgette habe ich eben hier gefunden >>> http://www.portofsilk.de/index.php?route=product/category&path=35_43 (( - das ist keine werbung, ich wohne in berlin . . .))

    viel glück bei deiner auswahl-entscheidung !

    AntwortenLöschen
  4. Auf jeden Fall der tolle Stoff! Ein ganz schlichtes kurzes Kleid ohne Ärmel bzw. mit langen Ärmeln aus feinem schwarzem Chiffon/Organza. Ganz großes Kino.

    Viele Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  5. Ich plädiere definitiv auch für den letzten Stoff - der ist perfekt für ein festliches Weihnachtsessen. Und es ist ja der perfekte Anlass, um das Ergebnis aus dem letztjährigen Weihnachtsgeschenk zu präsentieren. Ich würde auch für ein ganz schlichtes, gerades Kleid plädieren oder nur für einen Rock mit einem feinen Oberteil darauf. Ich bin auf alle Fälle gespannt.
    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  6. Alter Schwede, das ist ja mal ein Stöffchen! Da würd ich dich glatt zum Theater einladen, damit das gute Stück auch ausreichend an die Lust kommt. Und an Weihnachten etwas aus dem geschenkten Stoff zu schenken, das find ich sehr herzig. Ich bin ganz gespannt!

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja: bitte bitte den weihnachtsstoff benutzen. Das wird der hammer. Dazu einen schlichten Schnitt, so wie das verlinkte (nur etwas kürzer vielleicht ;-)... Und die Idee oben einen Teil mit einem anderen Stoff abzusetzen finde ich auch toll.
    lg Paula

    AntwortenLöschen
  8. Als ich Deine Überlegungen las und dann den Weihnachtsstoff sah, schoß mir dieses durch den Kopf:

    eine pur schwarze Marlenehose, die Du immer wieder mal anziehen kannst
    und dazu ein Top aus dem wunderschönen Weihnachtsstoff. Die Ärmel würde ich in dem Fall aus einem durchscheinenden schwarzen Stoff zaubern.

    Das paßt meiner Meinung nach dann zu Weihnachten und auch in die Oper, ins Theater, Variete und haste nicht gesehen.

    Was meinst Du?

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  9. ich stelle mir sofort etwas aus dem Weihnachtsstoff vor, und zwar ein schlichtes Kleid mit Raglanärmeln. Die Ärmel währen dann aus einem festen schwarzen Seidenjersey oder so.
    ( so ähnlich: http://www.shopstyle.com/action/productWidgetImage?id=372483900&size=XLarge&imageUrl=7937b3670658a90efe0645c9571ff941 aber ohne Taschen und mit eckigem Ausschnitt)
    (oder so: http://www.leenewman.com/media/catalog/product/cache/1/small_image/180x227/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/b/c/bcbg_crista_blackcomb_f_1.jpg)
    Du musst diesen Stoff nehmen bitte.

    LG, christoph

    AntwortenLöschen
  10. Der Stoff ist ja der Hammer! Und nach all den vielen tollen Vorschlägen hier (ich hatte übrigens auch gleich an "Charleston" gedacht) dürfte für Dich ja nur noch die Qual der Wahl für das Modell selbst bleiben. Doch, also der Stoff wäre echt in allen Punkten absolut weihnachtskleid-würdig!
    Gespannte Grüße,
    Verena

    AntwortenLöschen
  11. Der letzte Stoff ist echt ein Knaller! Da legst du dich mit dem Baum, dem Weihnachtsmann und dem Christkind gleichzeitig an(und das ist durchweg positiv gemeint!!!)- du wirst gewinnen!!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  12. Der Weihnachtspaket Stoff ist sensationell ! Was , wenn Du Ärmel oder sehr lange Stulpen aus schwarzem Jersey dazu machst ?
    liebe Grüasse Dodo

    AntwortenLöschen
  13. Von mir auch ein Votum für den Weihnachtspaketstoff! Du könntest auch einfach ei ärmelloses Kleid nähen und ein Shirt drunterziehen.
    Ärmel bei einem Schnitt weglassen finde ich nicht so schwierig, einfach die Nahzugaben mit Schrägband verstürzen und von Hand festnähen. Wenn es ansonsten gut sitzt? Aber Du hast ZWeifel angemeldet...
    Bin sehr auf das Ergebnis gespannt!
    LG, Katharina

    AntwortenLöschen
  14. wow!
    auch meine erste idee war ein 20iger-jahre kleid.
    vielleicht sogar ohne ärmel? stattdessen eine stola, oder ein hauchzartes shirt darunter (gibt welche aus seide) oder lange stulpen (gibts auch aus seide)
    aud dein kleid bin ich auf jeden fall gespannt!

    lg katrin

    AntwortenLöschen
  15. Als ich das hier (http://www.simplicity.com/p-6120-misses-dresses.aspx) in der neuen "Meine Nähmode" sah, musste ich sofort an deinen Weihnachtsstoff denken!
    Viel Spaß beim Nähen - ich bin gespannt, was es wird!
    Liebe Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  16. Mhh mein Kommentat ist weg. Ich wollte Dir sagem, dass der Weihnachtsstoffe toll ist. Ich denke sofort an die Stars aus der 30er.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, von Euch zu lesen!