Freitag, 2. März 2012

Durchblick...

...dieses Thema hat Luzia Pimpinella beim dieswöchigen Foto-Projekt vorgegeben.
Und da sind mir sofort Unmengen an Fotos eingefallen, die alle in ein und derselben Stadt entstanden sind: Rom.


Eine Seitenstraße, die von der Via di Pellegrino
in Richtung Corso Vittorio Emanuele geht


Piazza Navona 
Durchblick durch die Fontana dei Quattro Fiumi
auf das bunte Treiben des Befana-Festes

Es gibt sie, diese glasklaren Augenblicke, wo man plötzlich etwas versteht,
ohne gefragt zu haben. Und in Rom hat mich dieses Gefühl einige Male überrascht.


Treppenaufstieg im Kloster Santa Maria della Pace
(da oben ist übrigens ein Cafè - kennt das jemand von Euch? Sagenhaft schöner Ort mitten in der Stadt....)


Oft war ich schon dort und einige Zeit durfte ich dort leben - viel zu kurz, aber lang genug, um mir eine ganz und gar unstillbare Sehnsucht nach dieser Stadt zu schenken.


Tja, das war irgendwo im Dreieck zwischen Pantheon,
Largo di Torre Argentina und Via del Corso
(hinfinden würde ich, aber wie die Straße heißt, hmmm...)

Das Stichwort "Durchblick" weist für mich in zwei Richtungen: einmal kann man metaphorisch "den Durchblick haben" und einmal ganz buchstäblich durch etwas "durchblicken". Beide Momente hält die Stadt bereit.


Durch Wasser kann man ja schließlich auch "durchblicken"...
(Brunnen an der Piazza della Repubblica)


So, und jetzt noch ein letztes Foto zum Abschied:

In der Nähe des Teatro Marcello


Welche schönen "Durchblicke" die anderen Foto-Begeisterten gefunden haben,
seht Ihr hier: * klick *

Tanti saluti, liebe Grüße,
Stefanie

Kommentare:

  1. Wunderschöne Rom Fotos!

    Das letzte Bild ist soooo toll! Ich liebe Fotos von schmalen Gassen!

    herzliche Grüße
    Frau K. ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Stefanie,
    die Fotos sind alle sehr schön.
    Mein Favorit ist Bild 2. :o)
    LG Stephanie

    AntwortenLöschen
  3. schön das wir eine Liebe teilen können.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, von Euch zu lesen!