Montag, 5. März 2012

Skandal!

Neulich gab's bei der Bäckereikette M*ller einen Hygiene-Skandal
und es hieß in der Zeitung:
Maden im Brotmehl gefunden!!

Ich mochte deren Sonnenblumenbrot wirklich gerne
* ürks *
wie eklig ist das denn?

Tja, also: In die Küche gestellt, Teig geknetet, Teig in Ruhe gelassen, Teig geformt und gebacken und beim Essen gewundert, dass es erst einen Skandal braucht, um selbstgebackenes Brot (wieder) zu entdecken......LECKER!!!

* Bauernbrot *

Rezept ist denkbarst einfach:
- 20 g frische Hefe in 380ml handwarmem Wasser, einem EL Weizenmehl und 1 guten TL braunem Zucker auflösen.
- Die "Hefesuppe" in den etwas mehr als zimmerwarmen Ofen stellen und währenddessen in einer Schüssel mischen:
- 300g Weizenmehl
- 200g Roggenmehl (dazu kann man eine Handvoll Sonnenblumenkerne geben....)
- 2 TL Salz (ich find's sonst fad)
- eventuell 1-2 TL gemahlene Gewürze (nach Vorliebe Kümmel, Kardamom, Rosmarin... "Nüscht" geht aber auch)
- die Hefesuppe dazukippen und mit den Händen oder den Knethaken kneten
- Den Teigball mit einem Handtuch in der Schüssel zudecken und in den immer noch etwas mehr als zimmerwarmen Ofen stellen, dann was anderes machen (lesen, Geschirrspülmaschine ausräumen, mit dem Kind, falls vorhanden, Klötzchen stapeln...)
>>> Der Teig sollte doppelt so groß werden (dauert ungefähr eine Stunde,
kann auch länger oder kürzer sein, je nach Temperatur und Mehlsorten)
>>> Sollte wider Erwarten etwas Unvorhergesehenes eintreten:
Der Teigbatzen kann so in der Schüssel auch in den Kühlschrank wandern,
einen Tag später ist er dann auch aufgegangen und man kann weiter machen:
- Ofen auf 250°C vorheizen
- Teig nochmal kurz durchkneten (schrumpft dadurch wieder, macht aber nix)
- dann auf dem Backblech Brotlaib formen und einschneiden
- Laib unterm Handtuch ruhen lassen, damit er wieder etwas aufgeht: halbes Stündchen was anderes machen...

Backen: Ofen runter auf 200°C, Brot mit Wasser einpinseln, reinschieben.
Fertig: Nach ca. 45 Minuten. Kurz vorher kleines Glas Wasser in den Ofen kippen und schnell Tür wieder zu und/oder Brot gleich nach dem Raushohlen mit Wasser bepinseln.

Guten Appetit!
Stefanie

Kommentare:

  1. Iiiiih, Maden im Brot *örghs*

    Aber Du hast ja einen tollen Ersatz gefunden. Selbstgebackenes Brot ist sowieso viel leckerer wie gekauftes! Und Du weißt, was drin ist.

    Sieht zum reinbeissen aus Dein Bauernbrot!

    herzliche Grüße
    Frau K. ♥

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmmmhhhh, das sieht lecker aus!!! Es geht nichts über selbstgebackenes Brot! Ich liebe es, wenn man es noch so lauwarm mit der knackigen Kruste und etwas Butter drauf genießt. Köstlich :D
    Übrigens, danke für Deinen lieben Post und auch Dir ein herzliches Willkommen in der Blogger-Welt!!! Hoffen wir mal, dass noch viele Me Mades folgen werden und wir zu fleißigen Näherinnen werden :D Schönen Abend noch und lg, Jessi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, von Euch zu lesen!